Posts By Selma

Herbstgäste im DA LOAM

Zu Gast sind Elisabeth Bendorf und Papaa Bermansu

Elisabeth Benndorf präsentiert  drei Tage lang ihre fein komponierten Schmuckstücke und ist zu den Öffnungszeiten persönlich anwesend.

Der Künstler Papaa Bermansu, unter seinem Modelabel mannocry bekannt, bespielt bis zum 27. November das Popup Corner der Galerie  DA LOAM mit seinen kraftvollen, farbenfrohen Modestatements für Frauen und Männer

Vernissage am 24.10.2018  um 19.00 Uhr

bis 27.11.2018     Elisabeth Benndorf – Schmuck

bis 27.11.2018  Papaa Bermansu – Fashion Pop Up Store

Great Nudes und die Lust am Formen

Peter Manhal    Foto
Selma Etareri    Keramik
Vernissage am Mittwoch, 16. Mai ab 19 Uhr

Peter Manhal studierte Grafik und Malerei an der Akademie der Angewandten Kunst in Wien. Mit den Fotografien, den Great Nudes, war er 2017 im Paul Clemen-Museum im Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn zu Gast.

Selma Etareri, Künstlerin und Gastgeberin im DA LOAM  zeigt ausgewählte, körperhafte Objekte aus Porzellan und Steinzeug.

Die Ausstellung dauert bis zum 30. Mai und ist während der Öffnungszeiten zugänglich.

Peter Manhal, Foto ………. Selma Etareri, Zeichnung

KURSTERMINE bis September 2018

11. bis 15. Juni:
Sommerakademie Hortus Niger in Halbenrain
°°°°°°°°°°°°
offene Werkstätten Tage im DA LOAM
für Kinder und Erwachsene
16. bis 22. Juli
29. August bis 7.September
jeweils von 10.00 bis 13.00 und 15.00  bis 21.00 Uhr
°°°°°°°°°°°°
Sommerkurse für Kinder und Jugendliche
ab 4 Jahren im DA LOAM
9. bis 11. Juli
23. bis 25. Juli
10.00 bis 13.00 und 15.00 bis 18.00
°°°°°°°°°°°°

ACHTUNG! mein Festnetz ist Geschichte … sie erreichen mich unter 0650/2812222

Ein Film über die Porzellanherstellung im DA LOAM

!NEU! Öffnungszeiten und E-Mail Adresse

Dienstag bis Freitag 10.00 bis 18.30 Uhr

Samstag von 10.00 bis 16.00 Uhr

Montag nach Vereinbarung

office@selma-keramik.at

+43 6502812222

PORZELLLOAM

Im DA LOAM Kunst- Keramikstudio finden sie feinstes Porzellan mit Gold und Platin

Handschöpfungen der Künstlerin Selma Etareri

  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier
  • Porzellan von Selma Etareri; Foto: Michael Nier

 

 

 

Gefäße aus Ton

scribble

drawing on a form

Eine feine Tonschicht trennt das Innen vom Aussen, begrenzt die Vorstellung von einem Körper und macht diese sichtbar und greifbar.  In Schichten kritzelnd erzeuge ich eine zweite Haut, die das Gefäß umspannt. Kritzelnd notiere ich was ich denke, fühle, was mich bewegt und woran ich mich erinnere.